Fremdsprachen

Fremdsprachen "SWITCH"

Am 4. März nahm Nevena Banov (4CK) am Fremdsprachenwettbewerb SWITCH teil, der heuer online...

Werbung und jugendlicher Konsum

Werbung und jugendlicher Konsum

Diplomarbeit geschafft! Das Schreiben der Diplomarbeit ist für die angehenden...

Veröffentlicht!

Veröffentlicht!

Veröffentlicht! Das im Springer-Verlag in der Reihe „Second Language Learning and...

Vom Schülerprojekt zum Nationalratsbeschluss

Vom Schülerprojekt zum Nationalratsbeschluss

„Tamponsteuer senken!“, so lautete im Schuljahr 2017/18 das Ziel der „Frechen...

Erfolgreich im digitalen Fernunterricht

Erfolgreich im digitalen Fernunterricht

Evaluation an der HAK Baden zeigt hohe Zufriedenheit Seit November befindet sich die Oberstufe...

  • Fremdsprachen

    Fremdsprachen "SWITCH"

  • Werbung und jugendlicher Konsum

    Werbung und jugendlicher Konsum

  • Veröffentlicht!

    Veröffentlicht!

  • Vom Schülerprojekt zum Nationalratsbeschluss

    Vom Schülerprojekt zum Nationalratsbeschluss

  • Erfolgreich im digitalen Fernunterricht

    Erfolgreich im digitalen Fernunterricht

Unternehmerfrühstück – Brunch Club

4ak, 4bk | 18. Februar | BW

Am 18. Februar sind die 4bk und unsere Klasse zum Brunch Club in den BildungsHub der Bildungsdirektion für Wien in den 1. Bezirk gefahren. Dort haben wir einen Vortrag von zwei Unternehmen gehört. Das erste Unternehmen war ein Tochterunternehmen der Caritas mit dem Namen „magdas“. Es besteht aus einem Hotel, einer Kantine, einer Recycling-Kooperation mit der Ö3-Wundertüte und einer Reinigungsfirma. Das Besondere an „magdas“ ist, dass sie long-term-unemployed people einstellen. Außerdem werden auch vor allem Behinderte, Flüchtlinge und alte Menschen eingestellt.

Danach stellten uns Johann und Ute Zimmermann ihr Unternehmen Naku (Natürlicher Kunststoff) vor. Seit 1999 entwickeln sie aus natürlichen Stoffen „Kunststoffe“, die den Menschen und der Natur keinen Schaden zufügen, weil sie verrotten. Naku verkauft Flaschen und Taschen, die wir auch mitnehmen durften. Nach den Vorträgen durften wir uns beim Buffet bedienen und hatten die Chance, mit den Unternehmern ins Gespräch zu kommen.

Maja Milojevic, Iadranca Latchici, 4ak

 

Pflichtpraktikum? So eine Show!

1bs | 13. Februar | BWRR

Die Arbeiterkammer Wien lädt jährlich Schulklassen kostenlos zum Theaterstück „Pflichtpraktikum? So eine Show!“ in das Theater Akzent ein. Im Zentrum stehen die Fragen und Mühen, denen SchülerInnen am Arbeitsmarkt begegnen. Das Stück greift diese ersten Erfahrungen auf und soll altersgerecht arbeitsrechtlich relevante Informationen vermitteln. Heuer besuchte die 1bs am 13. Februar das Theaterstück. Die Schülerinnen und Schüler erhielten auch Informationen über die Arbeiterkammer und freuten sich über die ausgeteilten Kugelschreiber.

In der Zeitung und im Fernsehen

Enrichment-Gruppe | 12. Februar | Diskussion im KURIER-Medienhaus

(c) Franz Gruber/KURIER

In Zusammenhang mit dem Symposion Dürnstein zum Thema „Erbschaften: Kultur – Natur – Identität“ lud der KURIER Jugendliche aus der HAK Baden zu einer Diskussion ein, die in der Redaktion im 19. Bezirk stattfand. Eloquente Vertreterinnen und Vertreter der 3. und 4. Jahrgänge waren in der Folge am 12. Februar gemeinsam mit Mag. Heidemarie Wimmer-Holzer, MA, vor Ort, um ihre Meinung zum Thema „Klimagerechtigkeit“ („Was würden Sie sich wünschen, einmal zu erben?“) darzulegen. Ihre Statements dazu wurden auf einer Doppelseite am 18. Februar veröffentlicht. Zur Überraschung der Schülerinnen und Schüler wurde die Diskussion überdies aufgenommen und am 19. Februar um 18:30 auf SchauTV ausgestrahlt. Sie haben auch die Möglichkeit, am Symposion Dürnstein vom 5. bis 7. März teilzunehmen.

Gesellschaftszertifikat

3bs | 30. Jänner | PBSK

Social skills – heute noch gefragt?

In einem 12-stündigen Vorbereitungskurs zur Erlangung des „Gesellschaftszertifikats der Wirtschaftskammer NÖ“ lernten wir Basics des guten Benehmens, wie zum Beispiel Vorstellung von Personen oder Tischsitten.

Unsere Kursleiterin Ingrid Pillhofer besprach mit uns Möglichkeiten, Konflikte zu regeln, welche Fallen es im beruflichen Umfeld geben könnte, Grußregeln, Regeln für den Umgang mit Handys und vieles mehr.

Zum Abschluss besuchten wir mit unserer Kursleiterin und Dipl.-Päd. Monika Stangl das Restaurant „El Gaucho“ in Baden. Dort konnten wir unser theoretisches Wissen über Restaurantbesuche in die Praxis umsetzen.

Coworking Space Rochuspark

4ak | 31. Jänner | BW

Schon als wir, die 4ak in Begleitung von Mag. Heidemarie Wimmer-Holzer, MA, den ersten Raum des Rochusparks betraten, strömten uns Kreativität und Innovation entgegen. Es war wie eine eigene Welt. Eine Gedankenfabrik.

50 selbständige Unternehmer arbeiten in einer Art „Wohngemeinschaft“ individuell (jeder für sich) und doch zusammen. Jeder macht sein eigenes Ding, kann sich aber sehr wohl mit anderen austauschen und beraten.

Getroffen haben wir uns mit der Journalistin und PR-Expertin Mag. Edith Holzer und Mike, dem Initiator dieses Projekts Rochuspark. Sie erklärten uns die Umstände und machten dann einige Vorschläge für unsere Diplomarbeiten. Von Social Media, Marktforschung bis zum Bereich Gesundheitsökonomie wurden die verschiedensten Themen angesprochen.

Besonders inspirierend war der Kontakt mit Julia von AIFS. Sie stellte uns die unterschiedlichen Möglichkeiten von Au-pair-Aufenthalten bis zu einem Freiwilligenjahr im Ausland vor.

Maja Radic, 4ak

 Wir danken unseren Sponsoren und Schulpartnern recht herzlich!

                                 LKW-WALTER-Logologo-neudorfler graulogo steinmetz graunoen 150x150 grausparkasse grau

Kontakt - Impressum