„schülerInnen.gestalten.wandel“

„schülerInnen.gestalten.wandel“

17. Jänner / 3as / Brief-Verteilerzentrum Wien-Inzersdorf  Eine weitere durch die...

GVA-Workshop

GVA-Workshop

2. Klassen | 17. Dezember | GVA-Workshop zum Thema Mülltrennung Am 17. Dezember war...

NÖN

NÖN

14. Dezember | Journalistische Praxis - Medienteam | NÖN „Man weiß gar nicht,...

„Humbug“? – not at all!

„Humbug“? – not at all!

4bk | 17. Dezember | Englisch Den Theatermonat Dezember beschlossen einige Schülerinnen und...

Körperwelten

Körperwelten

2bs I 7. Jänner 2020 I ANWA Die Schülerinnen und Schüler der 2bs starteten den...

  • „schülerInnen.gestalten.wandel“

    „schülerInnen.gestalten.wandel“

  • GVA-Workshop

    GVA-Workshop

  • NÖN

    NÖN

  • „Humbug“? – not at all!

    „Humbug“? – not at all!

  • Körperwelten

    Körperwelten

Kurzgeschichtenwettbewerb

10. November | Kurzgeschichtenwettbewerb

Am 10. November durften die Finalisten/innen des vom Kulturfestival art.experience ins Leben gerufenen NÖ Kinder- und Jugendkurzgeschichtenwettbewerbs ihre Kurzgeschichten vor Publikum sowie einer Jury im Casineum des Casinos Baden vortragen. In beiden Kategorien (10-14 und 15+) waren je 10 Finalisten/innen ausgesucht worden. Nevena Banov und Nikolet Horvath (beide 3ck) waren dabei für die HAK Baden in der Kategorie 15+ am Start, wo sie ex-aequo Vierte wurden.

Bei der Preisverleihung staunte das Publikum dann nicht schlecht, als Mag. Kurt Pechtl in Vertretung unseres Schulleiters den Preis für die meisten eingereichten Kurzgeschichten entgegennehmen durfte, denn mit so vielen kreativen, schreibenden Schüler/innen von einer Handelsakademie hatte kaum jemand gerechnet.

 

Wiener Hochquellenwasserleitung

2bk | 21. Oktober | NAWI | Wiener Hochquellenwasserleitung

Zusammen mit unseren Lehrerinnen Mag. Susanne Seyser und Mag. Ruth Schabas beschlossen wir, die 2bk, am 21. Oktober eine Exkursion zum Wasserleitungsmuseum nach Kaiserbrunn zu machen. Kaiserbrunn liegt in der Gemeinde Reichenau an der Rax, wo wir mit dem Zug hingefahren sind und danach den Bus zum Museum nahmen.

Als wir dort angekommen waren, begrüßte uns ein Mitarbeiter des Wasserverbandes und zeigte uns einen kurzen Film über die Entstehung der Wiener Hochquellenwasserleitung. Danach begann die Führung, wobei wir viel Neues und Interessantes über die Wiener Wasserversorgung erfuhren. Im Anschluss daran konnten wir die eigentliche Kaiserquelle besichtigen, das Wasser verkosten und Fotos machen.

Nach dem Museumsbesuch wanderten wir durch das Höllental entlang der Schwarza und durch den Wald zurück nach Hirschwang, umit Bus und Zug wieder nach Baden zurückzufahren.

 

 

Gerichtsverhandlungen live

4ak | 28. Oktober | Politische Bildung | Bezirksgericht Mödling

Am 28. Oktober verbrachte die 4ak mit Dr. Martina Popp-Ruhtenberg im Unterrichtsfach Recht einen spannenden Vormittag am Bezirksgericht Mödling. Dort leitete Mag. Ursula Schambron mehrere Strafverhandlungen. 

Die Staatsanwaltschaft erhob Anklagen wegen Sachbeschädigung, Körperverletzungen und  Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz. Es gab Verurteilungen zu Geldstrafen, aber auch einen Freispruch.   

 

Wirtschaftsmotor Bratislava

2ck | 22.Oktober | Geografie | Bratislava

Hunderte Roboterarme, die schweißen, schrauben und kleben. Mit Autobauteilen beladene Wägen, die wie von Geisterhand bewegt, durch die Halle fahren – wir befinden uns in der Produktionshalle für die Fahrzeuge Porsche Cayenne und VW Touareg im „VW-Werk Bratislava“, dem größten Unternehmen der Slowakei.

Zur nächsten Station geht es mit dem Linienbus – nach einem Zwischenstopp in der Bory Mall – weiter zu „Markiza“, dem meistgesehenen Fernsehsender der Slowakei. Dort können wir uns am Nachrichtenpult mit Teleprompter oder als Kamerafrau/mann versuchen und erfahren einiges über die Welt des Fernsehens.

Nach einem Spaziergang durch die Altstadt Bratislavas treten wir gemeinsam mit unseren Begleitlehrerinnen Mag. Gerda Sacchetti und MMag. Verena Gruber den Heimweg an und besteigen um viele Eindrücke reicher den Zug in Richtung Baden.

WAS SUCHsT DU?

Suchtpräventiver Workshop an der HAK/HAS Baden

Am 1., 2. und 3. Oktober fand für die Jugendlichen aus der zweiten HAK und HAS der suchtpräventive Workshop „WAS SUCHsT DU?“ statt. Durchgeführt wurden die Workshops von qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fachstelle NÖ (www.fachstelle.at), Drehscheibe und Kompetenzzentrum der Suchtarbeit und der Sexualpädagogik in Niederösterreich. Für die Organisation an der Schule sowie den dazugehörigen Elternabend sorgte Mag. Barbara Bernardis.

Ziel der Workshops war es, die Jugendlichen darin zu unterstützen, ihre Persönlichkeit zu stärken und sich mit dem eigenen Konsumverhalten auseinanderzusetzen. Mit Hilfe praktischer Methoden, Austausch und Diskussion wurden folgende Themen behandelt:

* Was ist Sucht? Was kann süchtig machen?
* Entstehungsprozesse und Ursachen von Abhängigkeitserkrankungen
* Aufzeigen persönlicher Schutz- und Risikofaktoren
* Stärkung individueller Lebenskompetenzen
* Grenzen zwischen Genuss, Konsum und Missbrauch
* Reflexion des eigenen Konsumverhaltens

Die Workshops wirken persönlichkeitsstärkend, reflektierend und bewusstseinsbildend und somit suchtpräventiv.

 

 Wir danken unseren Sponsoren und Schulpartnern recht herzlich!

                                 LKW-WALTER-Logologo-neudorfler graulogo steinmetz graunoen 150x150 grausparkasse grau

Kontakt - Impressum