Vom Schülerprojekt zum Nationalratsbeschluss

Vom Schülerprojekt zum Nationalratsbeschluss

„Tamponsteuer senken!“, so lautete im Schuljahr 2017/18 das Ziel der „Frechen...

Erfolgreich im digitalen Fernunterricht

Erfolgreich im digitalen Fernunterricht

Evaluation an der HAK Baden zeigt hohe Zufriedenheit Seit Dezember befindet sich die Oberstufe...

Prosit 2021!

Prosit 2021!

Einen guten Rutsch ins neue Jahr! Danke an Familie Bigl und B&B Blumen für die...

Arbeitsplatz Schule: Gesundheitsförderung für die Lehrkräfte der HAK Baden

Arbeitsplatz Schule: Gesundheitsförderung für die Lehrkräfte der HAK Baden

  Seit Dezember 2015 beteiligt sich die HAK/HAS Baden am Projekt...

Springen macht fröhlich!

Springen macht fröhlich!

4ak | 28. September | FLIP LAB Schwechat Das können wir, die Schülerinnen und...

  • Vom Schülerprojekt zum Nationalratsbeschluss

    Vom Schülerprojekt zum Nationalratsbeschluss

  • Erfolgreich im digitalen Fernunterricht

    Erfolgreich im digitalen Fernunterricht

  • Prosit 2021!

    Prosit 2021!

  • Arbeitsplatz Schule: Gesundheitsförderung für die Lehrkräfte der HAK Baden

    Arbeitsplatz Schule: Gesundheitsförderung für die Lehrkräfte der HAK Baden

  • Springen macht fröhlich!

    Springen macht fröhlich!

Blick in die Zukunft

4ak | 6. März | BW | BeSt3

Am 6. März besuchte die 4ak die größte Bildungsmesse Österreichs, um sich über Beruf, Studium und Weiterbildung zu erkundigen. Österreichs größte Bildungsmesse versammelt rund 350 Aussteller, die ihre vielfältigen Angebote präsentieren und dem Publikum Rede und Antwort stehen. Ein umfangreiches Begleitprogramm gibt Einblicke in innovative Bildungswege und beleuchtet aktuelle Trends in der Arbeitswelt. Bei den Schülerinnen und Schülern der 4ak waren vor allem die Themen Wirtschaft, Recht, Kommunikation, aber auch Pharmazie und Lehrberufe von Interesse.

„ICH BIN ICH“ – MÄNNER UND FRAUEN LEBEN ANDERS

27.-28.2. | Suchtprävention an der HAK/HAS Baden

Am 27. und 28. Februar fanden für alle ersten Jahrgänge suchtpräventive Workshops zum Thema Essstörung, Risikobereitschaft und Selbstbild statt. Durchgeführt wurden die Workshops von Experten der Fachstelle für Suchtprävention unter der fachlichen Leitung von DSA Michael Guzei, für die Schule geplant und durchgeführt von Mag. Barbara Bernardis.

Eingeteilt in Kleingruppen erarbeiteten einerseits die Mädchen in den „Ich bin ich“- Workshops Fragestellungen zu unterschiedlichen Formen von Essstörungen und zu aktuellen Rollenbildern der Frau in unserer Gesellschaft. Die Burschen-Workshops „Männer leben anders“ widmeten sich Themen rund um männliche Körperideale und dominierende Männerbilder. Dazu zählte auch der Diskurs über Risikobereitschaft, Kontrollverlust und das Wahrnehmen eigener Grenzen.

FAIRTRADE-Tag an der BHAK Baden

2as, 1ak, 3bk, 3ak | Fairtrade | PBSK

 

Am Dienstag, dem 14. Jänner, hatten mehrere Klassen die Möglichkeit, das FAIRTRADE-Siegel kennenzulernen.  Florian Ablöscher, Referent von FAIRTRADE Österreich, der von Mag. Martha Altmann eingeladen worden war, berichtete über die Standards für die Zertifizierung und die Mindestpreise, die FAIRTRADE seinen Vertragsbauern garantiert.

Bei FAIRTRADE steht der Mensch im Mittelpunkt, es handelt sich also um ein soziales Siegel und kein Öko- oder Bio-Siegel. Dies symbolisiert auch das Logo – Mensch mit winkender Hand (schwarz) und die zwei Farben, welche für Konsumenten und Produzenten stehen.

Die Wissensvermittlung erfolgte sehr abwechslungsreich, z.B. durch Online-Umfragen, die sofort sichtbar ausgewertet wurden. Zum Abschluss wurden mit einem Kahoot-Quiz die neu erworbenen Kenntnisse überprüft und natürlich gab es für die drei Bestplatzierten auch eine kleine Belohnung.

Florian Ablöscher bot auch Unterstützung für Abschluss- oder Diplomarbeiten an und ermunterte dazu, an der FAIRTRADE-Schulzertifizierung teilzunehmen.

Exkursion Hafen Wien

3bk I 3. März I BPQM

Am 3.3. besuchte die 3bk in Begleitung von Mag. Altmann und MMag. Bernhuber den Hafen Wien.

Trotz Ausfall der Zugverbindung und einstündiger Verspätung konnten wir das Programm im veränderten Zeitablauf absolvieren.

Bei der Ankunft mussten wir alle Warnwesten anziehen, weil dies dort aus Sicherheitsgründen Vorschrift ist. Am Anfang fuhren wir mit dem gemieteten Bus eine Runde am Hafengelände und uns wurde dabei vieles erklärt.

Uns fielen besonders die zahlreichen Autos auf, die dort vor dem Verkauf zwischengelagert werden. Im Hafenbecken sahen wir den Eisbrecher MS Eisvogel, welcher aufgrund der diesjährigen Witterungsbedingungen nicht zum Einsatz kam.

Unternehmerfrühstück – Brunch Club

4ak, 4bk | 18. Februar | BW

Am 18. Februar sind die 4bk und unsere Klasse zum Brunch Club in den BildungsHub der Bildungsdirektion für Wien in den 1. Bezirk gefahren. Dort haben wir einen Vortrag von zwei Unternehmen gehört. Das erste Unternehmen war ein Tochterunternehmen der Caritas mit dem Namen „magdas“. Es besteht aus einem Hotel, einer Kantine, einer Recycling-Kooperation mit der Ö3-Wundertüte und einer Reinigungsfirma. Das Besondere an „magdas“ ist, dass sie long-term-unemployed people einstellen. Außerdem werden auch vor allem Behinderte, Flüchtlinge und alte Menschen eingestellt.

Danach stellten uns Johann und Ute Zimmermann ihr Unternehmen Naku (Natürlicher Kunststoff) vor. Seit 1999 entwickeln sie aus natürlichen Stoffen „Kunststoffe“, die den Menschen und der Natur keinen Schaden zufügen, weil sie verrotten. Naku verkauft Flaschen und Taschen, die wir auch mitnehmen durften. Nach den Vorträgen durften wir uns beim Buffet bedienen und hatten die Chance, mit den Unternehmern ins Gespräch zu kommen.

Maja Milojevic, Iadranca Latchici, 4ak

 

 Wir danken unseren Sponsoren und Schulpartnern recht herzlich!

                                 LKW-WALTER-Logologo-neudorfler graulogo steinmetz graunoen 150x150 grausparkasse grau

Kontakt - Impressum