Motivationstraining, Mentaltraining, Gedächtnistraining

Im Rahmen dieses Freigegenstandes lernst du verschiedene Strategien und Techniken kennen, die dir helfen können, dich selbst zum Lernen zu motivieren, obwohl du gerade keine Lust dazu hast. Sie können dir helfen, deinen „inneren Schweinehund“ zu überlisten.


Du lernst Gedächtnistricks anzuwenden, um dir zum Beispiel Fachbegriffe, Vokabel, schwierige Stoffgebiete, etc. besser zu merken.


Mentaltraining ist geeignet, um Nervosität und Angst vor Schularbeiten und Prüfungen, Referaten, Präsentationen, Bewerbungsgesprächen etc. in den Griff zu bekommen, um zum richtigen Zeitpunkt eine gute Leistung zu erbringen.

Wirtschaftsinformatik - Websitegestaltung

Anfang Mai 2015 wurde die neue HAK-Website gelauncht. Diese wurde von einer Schülergruppe als Maturaprojekt entworfen und im Rahmen des Freigegenstandes Winf-Homepagebetreuung weiterentwickelt. Auch im kommenden Schuljahr besteht die Möglichkeit sich zahlreich für diesen Freigegenstand „Winf‑Homepagebetreuung“ anzumelden. Die dafür angemeldeten Schüler/innen können die laufende Wartung und Erweiterung der Schulhomepage mitgestalten. Dazu sind grundsätzlich keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich.

Begabtenförderung

Begabungsförderung als Unterstützung und Begleitung aller Schülerinnen und Schüler bei der Entwicklung ihrer Leistungspotenziale ist ein zentrales Anliegen der österreichischen Bildungsarbeit. Begabtenförderung ist darin inkludiert und bezieht sich auf die spezielle Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonders hohen Potenzialen bzw. besonderer Leistungsfähigkeit. […]

https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/schulrecht/rs/1997-2017/2009_16.html

Aufgabe der Schule ist es, die in den Lehrplänen geforderten Fähigkeiten und Fertigkeiten bei den Schülerinnen und Schülern zu entwickeln und gleichzeitig deren Stärken zu entdecken, die jungen Menschen zu fördern und sie in ihrer Entwicklung bestmöglich zu unterstützen.

Dennoch sind vielfältige Zusatzangebote für begabte Schülerinnen und Schüler, die auf ihre unterschiedlichen Begabungen abgestimmt sind, von großer Bedeutung. Diese Individualisierung optimiert die Unterstützung dieser Schülerinnen und Schüler, bewahrt das Interesse und weckt kontinuierlich die Wissbegierde.

Nomination begabter Schülerinnen und Schüler

Es gibt in jeder Schule begabte Schülerinnen und Schüler, man muss sie nur finden.

Grundsätzlich stellen ausgebildete Psychologinnen und Psychologen im Rahmen von Testungen Hochbegabung fest.

Darüber hinaus tragen Eltern, aufmerksame Klassenkolleginnen und Kollegen, unterrichtende Lehrerinnen und Lehrer, also Leute aus dem sozialen Umfeld, wesentlich dazu bei, begabte Schülerinnen und Schüler zu erkennen und zu nennen.

Die Aufgabe von Mag. Barbara Petermichl und Mag. Heidemarie Wimmer-Holzer, als „Specialists in Gifted Education“ (mit ECHA-Ausbildung; ECHA = European Council for High Ability), ist es, Gespräche mit den nominierten Schülerinnen und Schülern zu führen und bestmögliche Förderprogramme zu entwickeln bzw. Kursangebote anzubieten.

Förderprogramme für begabte Schülerinnen und Schüler der BHAK/BHAS Baden

  • Teilnahme an Projekten (z.B. Symposion Dürnstein)
  • Teilnahme am Fremdsprachenwettbewerb der BHS und der BMS
  • Teilnahme an Wettbewerben (z.B. Redewettbewerb „SAG‘S MULTI“)
  • Enrichment Wirtschaft (zusätzliche hochkarätige Exkursionen)
  • Angebote im Rahmen der Freigegenstände

Programme und Möglichkeiten außerhalb der Schule

  • Intensivkurse Talentezentrum Schloss Drosendorf
  • Sommerakademie Semmering
  • Workshop-Programme von Talente NÖ
  • Schüler/innen an die Hochschulen

Zertifikate

Mit der Möglichkeit, Zertifikate und zugehöriges Training dreier führender Konzerne, Cisco, SAP und Microsoft, zu erwerben, erleichtert die Handelsakademie Baden den Schüler/innen das Auftreten am Arbeitsmarkt. 


Folgende Zertifikate werden bei uns angeboten:

 

CCNA

 

SAP

Am 4. Dezember 2002 haben zwei Schüler der Handelsakademie Baden als erste Schüler weltweit das SAP Foundation Certificate erworben. Christoph Gerstbauer und Stefan Reitbauer schafften die Prüfung an der SAP Business School jeweils mit einem Gesamtpunktescore von über 80 %. Im Anschluss an die erfolgreiche Prüfung überreichte SAP-Österreich Country Manager Wolfgang Schuckert gemeinsam mit dem Vertreter des Unterrichtsministeriums Helmut Pscheidl-Schubert sowie weiteren Vertretern von SAP Österreich das frisch erworbene Zertifikat an die beiden Schüler. Wie Direktor Schuckert feststellte, stellt das Zertifikat einen ersten wichtigen Schritt in eine erfolgreiche berufliche Zukunft der Beiden dar.

Die Handelsakademie Baden, vertreten durch Prof. Peter Stangler konnte zu Recht stolz auf die herausragenden Leistung ihrer Schützlinge sein. 

SAP, der führende Anbieter für betriebswirtschaftliche Software, bietet seit November 2002 Anwendern aller Stufen die Möglichkeit, ihre SAP Kenntnisse prüfen und zertifizieren zu lassen. Das direkt von der Firma SAP ausgestellte Zertifikat hat weltweite Gültigkeit und bescheinigt dem Inhaber qualifizierte Anwenderkenntnisse. Die SAP Zertifikate haben insbesondere aufgrund der weltweiten Reputation einen sehr hohen Stellenwert bei den Personalchefs diverser Unternehmen und verschaffen dem Zertifikatsinhaber einen Qualifikationsvorteil bei der Arbeitsplatzsuche.

 

 

 Wir danken unseren Sponsoren und Schulpartnern recht herzlich!

                                 LKW-WALTER-Logologo-neudorfler graulogo steinmetz graunoen 150x150 grausparkasse grau

Kontakt - Impressum