Rein in die Oper!

Rein in die Oper!

Drew Sarich mit Schülerinnen und Schülern der 2ck (Fotocredit: Palffy/Volksoper...

Aufnahmeverfahren Schuljahr 2019/20

Aufnahmeverfahren Schuljahr 2019/20

  Prospekt Anmeldeinformationen   Termin der Anmeldung: Ab 01.02.2019 ist eine...

Einladung Generalversammlung Elternverein

Einladung Generalversammlung Elternverein

  Mühlgasse 65 2500 Baden ZVR-Zahl: 340830360 06. September 2018   Sehr...

"Last Summer Breeze" am 7. September

Die "Ballmütter" MMag. Verena Gruber (3. v.l.) und Mag. Doris Reiner-Ertl...

Erfolgreiches Jahr für die Übungsfirmen LOHAS und SOUND & READING

Erfolgreiches Jahr für die Übungsfirmen LOHAS und SOUND & READING

Die Übungsfirmen, simulierte Unternehmen, gelten als gelungenes Ausbildungsmodell innerhalb...

  • Rein in die Oper!

    Rein in die Oper!

  • Aufnahmeverfahren Schuljahr 2019/20

    Aufnahmeverfahren Schuljahr 2019/20

  • Einladung Generalversammlung Elternverein

    Einladung Generalversammlung Elternverein

  • "Last Summer Breeze" am 7. September

  • Erfolgreiches Jahr für die Übungsfirmen LOHAS und SOUND & READING

    Erfolgreiches Jahr für die Übungsfirmen LOHAS und SOUND & READING

Schule macht Wirtschaft

Unter dem Motto: „Warm up your winter!“ gibt es nichts Besseres als den Multifunktionshandschuh von GlovesTOUCH

Auch heuer beteiligt sich die Handelsakademie Baden wieder am JUNIOR-Company-Programm der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft. Der Jahrgang 3bk stellt sich in diesem Jahr mit der JUNIOR-Company „GlovesTOUCH“ dem Wettbewerb der Jungunternehmer Österreichs.

Die JUNIORS entwickeln dabei im Rahmen des Unterrichts eine eigene Geschäftsidee, dazu einen Businessplan und bieten ihr Produkt am realen Markt an. Sie treffen sämtliche unternehmerischen Entscheidungen selbst. Als Betreuerin der 3bk fungiert Mag. Heidemarie Wimmer-Holzer. Das Business-Coming-out erfolgte nach einem Briefing durch JUNIOR Enterprise Austria am Jungunternehmertag, der am 29. Oktober stattfand.

Am Tag der offenen Tür der HAK/HAS Baden verkauften GlovesTOUCH erstmals den Handschuh mit integriertem Wärme-Pad und Touchscreen-Funktion und stießen auf gute Resonanz. Auch auf Christkindlmärkten, wie z.B. in Pfaffstätten, wurde die innovative Geschäftsidee vermarktet. Mit Hilfe einer selbstentworfenen Sponsorenmappe konnte das W80-Gründerzentrum Baden überzeugt und als Sponsor gewonnen werden.

Der nächste Höhepunkt wird die Österreichische JUNIOR-Handelsmesse am Samstag, den 14. März 2015 im Shopping Center „The Mall“ in Wien Mitte sein. Dort werden sich über 100 Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich und Europa treffen und ihre Produkte am realen Markt anbieten. Außerdem machen die JUNIOR-Unternehmer der HAK Baden beim Businessplan-Wettbewerb i2b der Wirtschaftskammer Österreich mit und hoffen dort auf eine gute Beurteilung durch die Jury. Ein Team, darunter das Geschäftsführerduo Donard Velija und Nikola Celenkovic, wird das Badener Unternehmen „GlovesTOUCH“ der Öffentlichkeit präsentieren.

Mit den JUNIOR-Programmen erleben die 16- bis 18-jährigen Schülerinnen und Schüler die reale Wirtschaftswelt hautnah, indem sie ein eigenes, mit echten Produkten bzw. Dienstleistungen real wirtschaftendes Unternehmen gründen und führen. Sie lernen ihr unternehmerisches Potenzial zu entdecken und ihre sozialen Fertigkeiten zu entwickeln.

JUNIOR Enterprise Austria ist ein Projekt der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft und Mitglied von Junior Achievement/Young Enterprise Europe, gefördert von BMWFJ, BMBF und WKO sowie FORMAT.

 

Projekt X meets LabelArt - Neukonzeption der HAK-Homepage

Die Maturaprojektgruppe Projekt X der 5bk HAK Baden hat es sich zur Aufgabe gemacht, in diesem Schuljahr die Website der Schule neu zu gestalten. Christoph Kreuter, Jakob Dorninger, Lukas Füllenhals, Stefanie Ellesch, Nina Kullmann und Julia Eitler arbeiten schon seit April an der Neukonzeption der HAK-Homepage. Im Rahmen des Projekts luden sie nun den Webdesigner Ronald Neumann ein, der sich in den 90-er Jahren in Baden mit seiner Firma „LabelArt“ etabliert hat und als Mann der ersten Stunde gilt. Er kam am 16. Oktober zusammen mit seinem Sohn Alexander, der mit ihm die Begeisterung für diesen Beruf teilt.

Es wurden viele Themen besprochen, die den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die reale Geschäftswelt verschafften, wie Kundenbetreuung oder das Knüpfen von Geschäftskontakten. „LabelArt“ war eine der ersten Firmen, die ein selbst entwickeltes Content-Management-System (CMS) namens „Backoffice“ verwendeten. Dieses ist im Gegensatz zu den heutigen CMS-Systemen sehr kundenfreundlich. Ronald Neumann betonte auch die Vorzüge dieses Berufswegs, denn als Webdesigner ist man nicht standortabhängig, sondern hat aufgrund des Internets internationale Geschäftsmöglichkeiten. Christoph Kreuter: „Das Meeting hat mich bestärkt, diesen Berufsweg zu wählen.“

Das Treffen wurde von allen positiv aufgenommen, und die beiden Experten boten dem ambitionierten Projektteam, das von Mag. Heidemarie Wimmer-Holzer betreut wird, am Ende ihre Unterstützung bei heiklen Aufgaben an.

Willkommen

Willkommen auf der neuen HAK Homepage

Die Homepage ist noch in Arbeit und wird mit Anfang des nächsten Jahres fertiggestellt sein.

Das Projektteam

 Wir danken unseren Sponsoren und Schulpartnern recht herzlich!

                                 LKW-WALTER-Logologo-neudorfler graulogo steinmetz graunoen 150x150 grausparkasse grau

Kontakt - Impressum