Badener Eislauf-Nachwuchs beim Training

Badener Eislauf-Nachwuchs beim Training

Dass nicht nur schulische Erfolge ein großes Anliegen der 1as sind, bewiesen die...

ESCAPE YOUR WASTE

ESCAPE YOUR WASTE

Vor den Weihnachtsferien konnten die Schülerinnen und Schüler der 1ak und der 1bk ihr...

The Mystery of Banksy

The Mystery of Banksy

Die 4dk besuchte gemeinsam mit ihrem Professor Mathias Skorpil-Kastner und ihrer...

Elternverein spendiert neue Bücher zum Schmökern

Elternverein spendiert neue Bücher zum Schmökern

Um unsere Schulbibliothek auf dem neuesten Stand zu halten, braucht es vor allem eines: neue...

Weihnachtsausflug zum „Museum der Illusionen“

Weihnachtsausflug zum „Museum der Illusionen“

Am Donnerstag, den 22. Dezember 2022, unternahmen die 3dk und ihre Klassenvorständin...

  • Badener Eislauf-Nachwuchs beim Training

    Badener Eislauf-Nachwuchs beim Training

  • ESCAPE YOUR WASTE

    ESCAPE YOUR WASTE

  • The Mystery of Banksy

    The Mystery of Banksy

  • Elternverein spendiert neue Bücher zum Schmökern

    Elternverein spendiert neue Bücher zum Schmökern

  • Weihnachtsausflug zum „Museum der Illusionen“

    Weihnachtsausflug zum „Museum der Illusionen“

Besuch der Römerstadt Carnuntum

3ak, 3bk | 11. Mai | PBGW

Die 3ak und 3bk machten im Rahmen des PBGW-Unterrichts gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Hilde Stark und Claudia Lichowski am 11. Mai bei strahlendem Sonnenschein einen Stadtrundgang durch die Römerstadt Carnuntum bzw. durch die Hauptstadt der römischen Provinz Oberpannonien. Diese Weltstadt mit rund 50.000 Einwohnern und einer Fläche von 10 Quadratkilometern lag direkt am Schnittpunkt zwischen der Bernsteinstraße und der Limesstraße und gehört heute zum UNESCO Welterbe.

In der bedeutendsten Römerstadt lebten rund 6.000 Mann im Legionslager und 50.000 Menschen in der Zivilstadt. Heute ist das Gebiet deutlich geschrumpft, trotzdem gelang es Archäologen ungefähr 0,5 % der Fläche freizulegen und 2 % der Stadt detailgetreu zu rekonstruieren.
Bei einem Spaziergang durch das römische Stadtviertel von Carnuntum lassen sich die römische Therme, Wohnhäuser, Villen, Textil- und Ölgeschäfte sowie die Umrisse alter Gebäude bestaunen. Dabei befindet man sich auf denselben Wegen, die die Römer einst querten.
 

Von den vielen Gebäuden wurden bisher vier mithilfe von experimenteller Archäologie an ihrem Originalstandort rekonstruiert. Dabei wurde zum Teil originales römisches Steinmaterial verwendet sowie mit nachgebildeten römischen Werkzeugen gearbeitet. Für die Holzkonstruktionen wurde bewusst Altholz verwendet, das die Archäologen genau wie die Römer mit der Hand bearbeiteten. Auch die Ziegel der Fußbodenheizungen wurden im rekonstruierten Brennofen von den Experimentalarchäologen selbst hergestellt.

Es wurden auch Reste der ursprünglichen Wandmalereien gefunden, die eine Rekonstruktion der Wand- und Deckenmalereien in den Häusern ermöglichten. Die Fußbodenheizungen und sämtliche technische Einrichtungen in den Häusern sind voll funktionsfähig. Insgesamt verbrachten wir zwei Stunden auf dem sehr gepflegten Gelände und genossen unsere erste Exkursion seit drei Jahren!

Im Folgenden finden sich einige Stimmen der Schüler*innen zu diesem Ausflug:

„Ich finde, die Kulturvermittlerin hat die Informationen auf eine gute Art und Weise rübergebracht.“ 

 „Die Details in den Häusern waren sehr beeindruckend rekonstruiert.“ 

„Spannend!!!“ 

„Dass teilweise noch Originale, wie Türschwellen oder Mauerteile sichtbar waren, war super!“ 

„Dass wir einige Bräuche wie die Braut über die Schwelle zu tragen, um die Götter zu schützen, von den Römern übernommen haben, war spannend!“ 

 „Gibt’s hier auch Wlan?“ 

„Man konnte sich durch die Kulisse das Leben gut vorstellen.“ 

 „Ich habe das erste Mal bei einer Führung aufgepasst!“ 

Andere Kulturen

2ak, 2dk I 2. Mai I PBSK

Lehrstunde über den arabischen Lebensraum

Am 2. Mai 2022 fand für die 2ak und 2dk ein Kurs statt, in dem die Schülerinnen und Schüler mehr über den arabischen Lebensraum erfahren konnten. Der Vortrag wurde von einem jungen Mann namens Dschihad und einer netten Dame des Roten Kreuzes gestaltet. Die Klassen erfuhren viel über das Leben, das Verhalten und die politische Einstellung im arabischen Raum. Beispielsweise ist es wichtig, sich als Tourist anzupassen und nicht aufzufallen, da die Einheimischen ziemlich misstrauisch werden können, wenn man sich merkwürdig verhält. Außerdem erfuhren die Schülerinnen und Schüler einiges über Rassismus und Frauenrechte in den Ländern. Zum Beispiel dürften in manchen Regionen Männer mehrere Frauen heiraten, aber den Frauen ist es nicht erlaubt, mehrere Ehemänner zu besitzen. Zusammenfassend war es ein interessanter Vortrag und wir konnten alle viel Neues dazulernen.

Yixian Hu & Armina Hamulic

Clean Production und Honigbienen

3dk | 5. Mai | Betriebswirtschaft

Am Donnerstag, den 5. Mai 2022, besuchte die 3dk mit BW-Lehrerin Doris Bernhuber im Rahmen der Aktion „Schüler gestalten Wandel“ das Unternehmen EVVA in Wien Meidling. EVVA ist Entwickler und Hersteller von mechanischen und elektronischen Zutrittssystemen. Für EVVA spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle.

Die Klasse wurde von Herrn Mag. Martin Mayrhofer, Abteilungsleiter für Interne Kommunikation,
Human Resources & Organisationsentwicklung empfangen. Nach einem gemeinsamen Frühstück auf Einladung des Unternehmens erfuhr die Klasse in einer Präsentation, wie sich das Familienunternehmen seit 1919 laufend weiterentwickeln konnte. Innovationen standen dabei stets im Mittelpunkt.

Die anschließende Werksführung mit Herrn Samuel N. fand mit lärmdämpfenden Kopfhörern mit Lautsprecher statt, ist doch die Produktion der Schlüssel mit hoher Lärmbelastung verbunden. Zu 75 % arbeitet EVVA bereits jetzt mit „Clean Production“- Maschinen, die ohne Öl und Wasser funktionieren, was ein großer Beitrag zum Umweltschutz ist. Der Betrieb verwendet ausschließlich Öko-Strom aus nachhaltigen Quellen. Von der Dachterrasse aus konnte die 3DK aus der Vogelperspektive sowohl einen Blick auf die umfangreiche Photovoltaikanlage werfen als auch die Bienenstöcke bewundern, von wo aus täglich etwa 300.000 Bienen in die Umgebung ausfliegen.

Sevval Boynuince

Time Travel

4ak I 9. Mai 2022 I Geschichte

Time Travel – auf den Spuren der Kaiserin Elisabeth von Österreich

Am Montag, den 09.05.2022, machte sich die 4ak, unter Begleitung von Frau Prof. Freiberger, auf den Weg nach Wien. Pünktlich um 9:45 Uhr war die gesamte Klasse im ersten Wiener Bezirk in der Habsburgergasse vor der Attraktion Sisi’s Amazing Journey versammelt.

Dort sahen wir uns einen Film an, in dem es um das Leben der Kaiserin vor der Hochzeit, ihre Liebe zu Griechenland, aber auch um ihren Tod ging. Danach gab es einen weiteren Film – jedoch hautnah! In einem „Boot“ neben dem Kinosaal bekamen wir dann Virtual-Reality-Brillen, mit denen wir einer 3D Verkörperung der Kaiserin begegneten. Gemeinsam mit Sisi unternahmen wir eine virtuelle 5D Bootsreise und flogen über Wien mit 360 Grad Rundumblick, aber begaben uns auch in die untersten Tunnel Wiens.

Nach einer kurzen Mittagspause stand auch schon das nächste kaiserliche Abenteuer an – die Kaiserappartements. Dort sahen wir uns Kleidung der Kaiserin und viele persönliche Gegenstände aus ihrem Nachlass, alte Möbel und Betten, aber auch Werkzeuge aus der damaligen Zeit an. Das Abenteuer endete dann im Souvenirshop der Kaiserappartements.

Die gesamte Klasse hat den Tag genossen.

Lejla Mulahasanović

EU-Botschafterschule

9. März | EU-Quiz

Dr. Popp-Ruhtenberg, Alessandro Relota, Schulleiter Mag. Peter Stangler, Anastasia Charmahli, Ena Lucić, Dorentina Shala, Sehara Ilijazi, Sarah Czadek, Jan Strohofer

Die BHAK/BHAS Baden ist seit mehreren Jahren EU-Botschafterschule des Europäischen Parlaments.

Die besondere Bedeutung der Europäischen Union für Österreich wird jedes Jahr im Rahmen einer Veranstaltung gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern erarbeitet. Heuer stellte ein Teil der 2bs ein kleines EU-Quiz zusammen.  Mithilfe einer Ausstellung, welche in der oberen Aula zu sehen war, konnten die Fragen beantwortet und das Lösungswort schnell gefunden werden. Aus den richtigen Antworten wurden am 9. März 2022 in der Aula die Gewinner gezogen, die sich über Gutscheine (für einen Einkauf bei Libro) und Kleinigkeiten aus dem EU-Shop des EU-Parlaments freuen konnten. Die glückliche Gewinnerin des Hauptpreises war Sarah Czadek aus der 1bs.

Ein herzliches Dankeschön an die Direktion, die uns die Preise zur Verfügung stellte, und an die EU-Juniorbotschafter der 4ak für das Organisieren der Verlosung.

 

 Wir danken unseren Sponsoren und Schulpartnern recht herzlich!

                                 Walter Grouplogo-neudorfler graulogo steinmetz graunoen 150x150 grausparkasse grau

Kontakt - Impressum