Schülerliga Basketball: HAK Baden eine Runde weiter!

Schülerliga Basketball: HAK Baden eine Runde weiter!

Am 16.11 ging es für die Basketballmannschaft der HAK Baden nach Guntramsdorf. Man spielte...

Projekttage Linz

Projekttage Linz

2CK/2DK I 19-21.10.2022 Die Projekttage der Klassen 2CK und 2DK starteten am 19.10.2022 am...

„Youth Entrepreneurship Week”: 2bs taucht ein in die Start-Up-Szene

„Youth Entrepreneurship Week”: 2bs taucht ein in die Start-Up-Szene

17.-20.10. I BWRR, BWÜ, PBSK I 2bs Gemeinsam mit ihren beiden Lehrerinnen Heidemarie...

Klima & Umwelt – „The North Drift“

Klima & Umwelt – „The North Drift“

07. 11. | 1as | Wirtschaftsgeografie Was passiert eigentlich mit Plastik, das achtlos...

Gerichtsbesuch

Gerichtsbesuch

Am 9.11. verbrachte die 4ak mit Frau Professorin Dr. Martina Popp-Ruhtenberg einen Vormittag am...

  • Schülerliga Basketball: HAK Baden eine Runde weiter!

    Schülerliga Basketball: HAK Baden eine Runde weiter!

  • Projekttage Linz

    Projekttage Linz

  • „Youth Entrepreneurship Week”: 2bs taucht ein in die Start-Up-Szene

    „Youth Entrepreneurship Week”: 2bs taucht ein in die Start-Up-Szene

  • Klima & Umwelt – „The North Drift“

    Klima & Umwelt – „The North Drift“

  • Gerichtsbesuch

    Gerichtsbesuch

Schülerliga Basketball: HAK Baden eine Runde weiter!

Am 16.11 ging es für die Basketballmannschaft der HAK Baden nach Guntramsdorf. Man spielte auch dieses Jahr wieder gegen das Sportgymnasium Maria Enzersdorf und gegen das BORG Guntramsdorf.

Nach der Niederlage gegen Maria Enzersdorf musste das zweite Spiel um 14 Punkte gewonnen werden, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Man startete wieder gut in das Spiel und hatte einen Vorsprung, doch den verspielte man im zweiten Viertel. In der zweiten Halbzeit fand die Mannschaft von Prof. Skorpil-Kastner immer besser in das Spiel und bald wurde der Vorsprung wieder höher. Dank guter Defense von Farthofer, Lajic, Möser und Sarksyan konnte der Gegner nicht viele Punkte machen. Durch die hohe Trefferquote von Lesny im letzten Viertel konnte man schlussendlich um 15 Punkte gewinnen und qualifizierte sich somit für die nächste Runde. Die gute Stimmung der Bank hat der Mannschaft geholfen, sich zu motivieren und ihr Können zu zeigen.

Spieler-Scores im Spiel gegen das BORG Guntramsdorf: Lesny 21; Farthofer 8; Lajic, Möser, Sarksyan je 4; Czermak, Udvardi; Fidler; Mesterhazi; Süslü; Mirchev; Maric; Pazelt; Hamulic; Hlavka

Ergebnisse:

Maria Enzersdorf vs. HAK Baden 45:31 (22:25)

HAK Baden vs. BORG Guntramsdorf 41:26 (12:12)

Projekttage Linz

2CK/2DK I 19-21.10.2022

Die Projekttage der Klassen 2CK und 2DK starteten am 19.10.2022 am Bahnhof Wien Meidling, wo wir auf unseren Zug warteten, der uns direkt nach Linz bringen sollte. Nach unserer Ankunft in der Jugendherberge, in der wir unser Gepäck zwischenlagern konnten, machten wir uns direkt auf den Weg in die Linzer Innenstadt. Dort erwartete uns auch schon Gabi Gruber, die eine anspruchsvolle Rallye durch die Hauptstadt Oberösterreichs plante, um uns die Geschichte der Stadt näherzubringen. Noch am selben Tag hatten wir dann die Möglichkeit, unsere Teamfähigkeit bei den „Missiongames“ unter Beweis zu stellen. Am nächsten Morgen fuhren wir mit dem Bus zur KZ-Gedenkstätte Mauthausen. Wir bekamen eine informative Führung, in der wir mehr über das damalige Verbrechen der Nationalsozialisten und das Leid der Gefangenen erfuhren. Nach dieser interessanten, aber gleichzeitig auch grausamen Reise in die Vergangenheit, machten wir uns später noch auf in die Boulderhalle. Für die meisten von uns war es das erste Mal, dass sie diesen Sport ausprobieren konnten, und man kann behaupten, dass es für viele nicht das letzte Mal gewesen sein wird. Am letzten Tag unseres Ausfluges besuchten wir das Museum ARS Electronica. Die freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begeisterten uns mit ihren Erklärungen, wozu Maschinen und künstliche Intelligenz in der Zukunft fähig sein werden. Nach diesen intensiven und spannenden Tagen war es am Mittwoch schließlich an der Zeit, sich zu verabschieden, die Heimreise anzutreten und sich wieder dem Alltag zu stellen.

Lucas Jevtic, 2DK

„Youth Entrepreneurship Week”: 2bs taucht ein in die Start-Up-Szene

17.-20.10. I BWRR, BWÜ, PBSK I 2bs

Gemeinsam mit ihren beiden Lehrerinnen Heidemarie Wimmer-Holzer und Doris Bernhuber konnten vom 17. bis zum 20.10. die 24 Mitglieder der 2bs an der „Youth Entrepreneurship Week“ teilnehmen. Dieses Programm ist eine Werkstatt zur Entwicklung von Geschäftsideen und Projekten im Sinne der Nachhaltigkeitsziele der UNO. Dabei erhielten die 15- bis 17-Jährigen Unterstützung von professionellen TrainerInnen und BeraterInnen aus der Wirtschaft. Die Jugendlichen erleben in diesen Tagen, welche kreative Kraft in ihnen steckt und wie sie mit ihren Ideen zur Verbesserung ihrer Umgebung beitragen können. Natürlich geht es dabei auch um Anwendung von Wirtschaftswissen in der Praxis, müssen die Vorhaben doch auch auf ihre wirtschaftliche Realisierbarkeit überprüft werden. Beim abschließenden 2-Minuten-Pitch konnten alle 7 Teams die Jury überzeugen, die höchste Punkteanzahl erreichte das Frauenteam „Future Furniture“ mit Denisa Alimusaj, Era Bardhi und Sarah Czadek.

Klima & Umwelt – „The North Drift“

07. 11. | 1as | Wirtschaftsgeografie

Was passiert eigentlich mit Plastik, das achtlos weggeworfen wird? Wo endet all der Müll, der unsachgemäß in Flüssen entsorgt wird? Und welche Konsequenzen hat all dies für die Natur? Mit diesen Fragen beschäftigte sich die 1as im Rahmen des Wirtschaftsgeografieunterrichts bei Mag. Gerda Sacchetti. Im Anschluss daran gab es einen Kinobesuch im Cinema Paradiso, Baden. Gemeinsam mit ihr und Klassenvorstand Mag. Christian Kostial sah die 1as die Dokumentation „The North Drift“. Auf anschauliche Weise wurde gezeigt, wie der (Plastik-)Müll seinen Weg aus deutschen Flüssen bis in die Arktis findet und auch dort für große Umweltprobleme sorgt. Großartige Landschaftsaufnahmen gepaart mit den schrecklichen Auswirkungen der Umweltverschmutzung öffneten ein wenig mehr die Augen, welche Konsequenzen unser unachtsamer Umgang mit Plastik hat. Auch die Schülerinnen und Schüler waren begeistert.

Beeindruckend war, welchen Zeitaufwand die Wissenschaftler auf sich genommen haben, um den Weg des Plastikmülls nachzuverfolgen und zu beweisen, dass Müll aus der ganzen Welt in der Arktis landet. (Arbnor)

Es war sehr interessant, dazuzulernen, wie sich Plastik zersetzt und die Flüsse verschmutzt. Außerdem war ich begeistert, mit welchem Einsatz und Aufwand die Umweltschützer sich in das Thema vertieft haben, um uns die Konsequenzen unseres Handels zu zeigen. (Naomi)

Gerichtsbesuch

Am 9.11. verbrachte die 4ak mit Frau Professorin Dr. Martina Popp-Ruhtenberg einen Vormittag am Bezirksgericht in Mödling. 

Richterin Frau Magistra Ursula Schambron führte mehrere Strafverhandlungen durch. Die Bezirksanwältin erhob Anklage wegen Diebstahls und Körperverletzung. Freisprüche gab es an diesem Tag zwar keine, aber die meisten Verurteilungen wurden bedingt - mit einer Probezeit von drei Jahren- ausgesprochen.

Die SchülerInnen bekamen einen Einblick in die verschiedensten Gesellschaftsschichten und waren tief beeindruckt von der Arbeit am Gericht. Einige können sich gut vorstellen, eine Tätigkeit in der Justiz nach der Matura anzustreben.

 Wir danken unseren Sponsoren und Schulpartnern recht herzlich!

                                 Walter Grouplogo-neudorfler graulogo steinmetz graunoen 150x150 grausparkasse grau

Kontakt - Impressum