Journaldienst wieder ab 20. April

Journaldienst wieder ab 20. April

Digitale Klassenzimmer funktionieren an der HAK/HAS Baden sehr gut!  Frohe Ostern in...

Abfallverband NÖ

Abfallverband NÖ

1bs | 12. Februar | Vortragsreihe „APPetizer“   Am 12. Februar 2020 besuchte...

Symposion Dürnstein

Symposion Dürnstein

Enrichment-Gruppe | 6. März | Dürnstein Foto: ®Klaus Ranger Das Stift...

Blick in die Zukunft

Blick in die Zukunft

4ak | 6. März | BW | BeSt3 Am 6. März besuchte die 4ak die größte...

„ICH BIN ICH“ – MÄNNER UND FRAUEN LEBEN ANDERS

„ICH BIN ICH“ – MÄNNER UND FRAUEN LEBEN ANDERS

27.-28.2. | Suchtprävention an der HAK/HAS Baden Am 27. und 28. Februar fanden...

  • Journaldienst wieder ab 20. April

    Journaldienst wieder ab 20. April

  • Abfallverband NÖ

    Abfallverband NÖ

  • Symposion Dürnstein

    Symposion Dürnstein

  • Blick in die Zukunft

    Blick in die Zukunft

  • „ICH BIN ICH“ – MÄNNER UND FRAUEN LEBEN ANDERS

    „ICH BIN ICH“ – MÄNNER UND FRAUEN LEBEN ANDERS

An Inspector Calls

4bk | 19. Februar | Englisch

Sozialkritik, Schuldeingeständnis, Selbstmord – die Inszenierung von J.B. Priestleys „An Inspector Calls“ durch das open house theatre in Wien beeindruckte Schülerinnen und Schüler der 4bk in Begleitung von Mag. Christian Kostial durch eine fesselnde Handlung und tolle schauspielerische Leistung. Emotionsgeladene Dialoge und eine gelungene Inszenierung sorgten für einen gelungenen Theaterabend. Die Idee, die Charaktere am Ende in einer scheinbar unüberwindbaren Zeitschleife der Verleugnung ihrer Schuld zu fangen, sorgte für angeregte Diskussionen im Anschluss.

ECO-Mania

3ak | 13. Februar | BPQM 

Am 13. Februar besuchten die Schülerinnen und Schüler der 3ak in Begleitung von MMag. Doris Bernhuber von 09:00 bis 14:30 die Sparkasse Baden, um beim Planspiel „ECO-Mania“ teilzunehmen. Unter Anleitung von Spielleiterin Ines Erker waren die Schülerinnen und Schüler gefordert, in den Rollen von Unternehmern, Haushalten, Nationalbank und der Regierung Entscheidungen zu treffen. Das Ziel des Planspiels ist es, die Wohlstandspunkte zu erhöhen, das heißt, für ein gutes Leben im Land von ECO-Mania zu sorgen. Das gelingt jedoch nur, wenn die Bedürfnisse sämtlicher Wirtschaftsteilnehmer berücksichtigt werden. Da heißt es: Verhandeln, Kooperieren, Szenarien durchdenken und schließlich entscheiden. Für die nötige Energie sorgte die Sparkasse Baden mit einem kleinen Pausenbuffet. Das Schulprojekt fand im Sparkassensaal statt und wurde von der Sparkasse Baden finanziert.

Mehmet Canli, 3ak

"Job Suey“ – Bewerbung beim Chinesen

1as, 1bs, 1ck, 1dk, 2bs ǀ 18.2. & 19. 2. ǀ Deutsch

Dass zu einem erfolgreichen Bewerbungsgespräch mehr gehört als eine Bewerbungsmappe und angemessene Kleidung zeigte die Theatergruppe Theater Jugendstil im Theaterstück „Job Suey – Finde dein Glück!“ von Raoul Biltgen. Die Quintessenz: Man darf sich nicht verstellen, wenn man einen Job finden will, der einem Freude machen wird. Dargeboten wurde die kurzweilige, im Slapstick-Stil inszenierte Geschichte im Theater am Steg, Baden. Die mit passenden Songs angereicherte Handlung, die auch durch Comic-Elemente im Bühnenbild begeisterte, kam bei den Schülerinnen und Schülern gut an: „Lehrreich und lustig!“

GVA-Workshop

3. Klassen | 27.1. & 28.1. | ANAW & NW

Am 27. und 28.  Jänner besuchten Doris Hahnl und Floridus Beck, ihres Zeichens Abfallberater der GVA Baden, wieder einmal die HAK-Baden. Sie brachten diesmal den Schülerinnen und Schülern der 3. Klassen die Problematik der richtigen Mülltrennung und Bedeutung der im Abfall enthaltenen Rohstoffe in spannenden Workshops näher. Nach einer Theoriestunde durften die Schülerinnen und Schüler verschiedene Elektrogeräte zerlegen und selber herausfinden, welche wertvollen oder manchmal auch problematischen Rohstoffe im Inneren verbaut sind.

Shades Tours / Sucht und Drogen

3bs | 31. Jänner | PBSK

 

Am Fritz-Grünbaum-Platz in Wien erwartet uns (Schüler/innen der 3bs und die beiden Begleitlehrerinnen Mag. Gerda Sacchetti und Dipl.-Päd. Monika Stangl) Günther, ein 52-jähriger, ehemals heroinabhängiger Guide der Organisation „Shades Tours“.

In den folgenden Stunden berichtet er aus seinem Leben. Günther erzählt uns, wie er immer tiefer in die Drogenabhängigkeit hineingerutscht ist, wie gefährlich und aggressionsgeladen das Leben hinter Gittern abläuft, wie Körper und Geist immens rasch verfallen und wie er es schließlich geschafft hat, diesen Kreislauf zu durchbrechen.

Fragen der Schüler/innen beantwortet er schonungslos offen. Während dieses 2-stündigen Spaziergangs durch den 6. Bezirk bis zum Karlsplatz haben wir Authentisches aus dem Leben eines Drogensüchtigen erfahren und haben viel dazugelernt, um uns vor den Gefahren, die vom Drogenmissbrauch jeglicher Art ausgehen, zu wappnen.

 Wir danken unseren Sponsoren und Schulpartnern recht herzlich!

                                 LKW-WALTER-Logologo-neudorfler graulogo steinmetz graunoen 150x150 grausparkasse grau

Kontakt - Impressum