Badener Eislauf-Nachwuchs beim Training

Badener Eislauf-Nachwuchs beim Training

Dass nicht nur schulische Erfolge ein großes Anliegen der 1as sind, bewiesen die...

ESCAPE YOUR WASTE

ESCAPE YOUR WASTE

Vor den Weihnachtsferien konnten die Schülerinnen und Schüler der 1ak und der 1bk ihr...

The Mystery of Banksy

The Mystery of Banksy

Die 4dk besuchte gemeinsam mit ihrem Professor Mathias Skorpil-Kastner und ihrer...

Elternverein spendiert neue Bücher zum Schmökern

Elternverein spendiert neue Bücher zum Schmökern

Um unsere Schulbibliothek auf dem neuesten Stand zu halten, braucht es vor allem eines: neue...

Weihnachtsausflug zum „Museum der Illusionen“

Weihnachtsausflug zum „Museum der Illusionen“

Am Donnerstag, den 22. Dezember 2022, unternahmen die 3dk und ihre Klassenvorständin...

  • Badener Eislauf-Nachwuchs beim Training

    Badener Eislauf-Nachwuchs beim Training

  • ESCAPE YOUR WASTE

    ESCAPE YOUR WASTE

  • The Mystery of Banksy

    The Mystery of Banksy

  • Elternverein spendiert neue Bücher zum Schmökern

    Elternverein spendiert neue Bücher zum Schmökern

  • Weihnachtsausflug zum „Museum der Illusionen“

    Weihnachtsausflug zum „Museum der Illusionen“

GVA-Workshop Elektromüll

Im November konnten die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen in spannenden Workshops von Floridus Beck, dem Abfallberater der GVA-Baden, wieder einmal Interessantes über die Problematik der richtigen Mülltrennung und Bedeutung der in Elektromüll enthaltenen Rohstoffe erfahren. Nach einer kurzen, informativen Einführung durften die Schülerinnen und Schüler verschiedene Elektrogeräte zerlegen. So konnten sie praxisnah herausfinden, wie schwierig es sein kann, die Elektrogeräte für die Reparatur zu öffnen, und welche wertvollen oder manchmal auch problematischen Rohstoffe im Inneren verbaut sind.

Süße Einblicke in die Zotter-Fabrik

Am 18.11. machten sich die Schüler der 3ak und 3bk auf den Weg und fuhren gemeinsam mit Prof. Pechtl, Prof. Wagner und Prof. Seyser sowie zwei Studenten in die Steiermark zur Schokoladenmanufaktur Zotter in Riegersburg. Nach einer ca. zweistündigen Fahrt begann unsere Unternehmensbesichtigung mit einem kurzen Film. In „Eine Kakaoreise um die Welt“ wurde erklärt, dass die Firma Zotter aus fünf verschiedenen Ländern ihren Kakao bezieht, nämlich aus Peru, Nicaragua, Belize, Madagaskar und Indien. Außerdem hält der Firmenchef Josef Zotter persönlich Kontakt zu all seinen Kakaobauern. Glücklicherweise hat Josef Zotter ehemaligen Kokainbauern in Peru geholfen, von krummen Geschäften Abstand zu nehmen. Sie bauen jetzt für ihn Kakao an und beliefern ihn. Somit bietet er ihnen nun als Kakaobauern Sicherheit in Form von Arbeit und einem fixen Gehalt.

Nach diesem Kurzfilm bekamen alle einen Probierlöffel und wir durften uns frei durch das Museum bewegen und uns durchkosten. Voller Begeisterung kosteten viele die Schokolade aus dem ersten Schokobrunnen. Das war jedoch 90%ige Schokolade, die unfassbar bitter und kein bisschen süß schmeckte. Die weiteren Kostproben der unzähligen Schokoladensorten begeisterten alle Teilnehmer der Exkursion. Viele Schokoladenproben später gab es noch einen Spaziergang durch den essbaren Tiergarten.

Abgerundet wurde unserer Exkursion schließlich mit einem kulinarischen Zwischenstopp bei McDonald´s. Herzlichen Dank an den Elternverein, der unsere Exkursion finanziell unterstützte.

Armina Hamulic (3AK), Elmin Hamulic (3BK) & Yixian Hu (3AK)

Im Financial Life Park | FLI

Am 16. November tauchte die 2bs gemeinsam mit ihrer Klassenvorständin Prof. Wimmer-Holzer in die Finanzwelt der Erste Bank ein. „Wie geht man mit dem eigenen Geld um? Sollte man noch sparen? Wieso gibt es so viele Jugendliche, die sich schon so früh verschulden?“, gaben die Moderatoren am Anfang des zweistündigen Workshops zu bedenken. Nach einer kurzen Einführung wurden Wallets (Tablets) ausgeteilt, die dazu dienten, an fünf verschiedenen Stationen diverse Aufgaben zu lösen. Die Stationen Tresorraum, Konfigurator, Reality Check, Getting Global und Meinungsforum mussten absolviert werden. Am beliebtesten war die Station „Reality Check“. Bei dieser Station wurden die Schülerinnen und Schüler in Gruppen eingeteilt, in der eine Person Fahrrad fahren musste. Gleichzeitig erschien auf ihrem Wallet eine Frage, die sie ihrer Gruppe vorlesen musste. Fragen zu Begriffen wie beispielsweise Rentabilität, Bitcoin und Aktien mussten richtig beantwortet werden. Für jede falsch beantworte Frage wurde die Schwierigkeitsstufe am Rad etwas erhöht, für jede richtig beantwortete erleichtert. Nach dem Workshop mussten die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Wallet nochmals fünf Fragen beantworten. Hatten sie alles richtig, bekamen sie den Titel „Finanzgenies“ und der Bildschirm leuchtete rosa. Viele wurden auch zu „Sparfüchsen“ und nur ganz wenige zu „Geldmuffel“ ernannt.

Schülerliga Basketball: HAK Baden eine Runde weiter!

Am 16.11 ging es für die Basketballmannschaft der HAK Baden nach Guntramsdorf. Man spielte auch dieses Jahr wieder gegen das Sportgymnasium Maria Enzersdorf und gegen das BORG Guntramsdorf.

Nach der Niederlage gegen Maria Enzersdorf musste das zweite Spiel um 14 Punkte gewonnen werden, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Man startete wieder gut in das Spiel und hatte einen Vorsprung, doch den verspielte man im zweiten Viertel. In der zweiten Halbzeit fand die Mannschaft von Prof. Skorpil-Kastner immer besser in das Spiel und bald wurde der Vorsprung wieder höher. Dank guter Defense von Farthofer, Lajic, Möser und Sarksyan konnte der Gegner nicht viele Punkte machen. Durch die hohe Trefferquote von Lesny im letzten Viertel konnte man schlussendlich um 15 Punkte gewinnen und qualifizierte sich somit für die nächste Runde. Die gute Stimmung der Bank hat der Mannschaft geholfen, sich zu motivieren und ihr Können zu zeigen.

Spieler-Scores im Spiel gegen das BORG Guntramsdorf: Lesny 21; Farthofer 8; Lajic, Möser, Sarksyan je 4; Czermak, Udvardi; Fidler; Mesterhazi; Süslü; Mirchev; Maric; Pazelt; Hamulic; Hlavka

Ergebnisse:

Maria Enzersdorf vs. HAK Baden 45:31 (22:25)

HAK Baden vs. BORG Guntramsdorf 41:26 (12:12)

Projekttage Linz

2CK/2DK I 19-21.10.2022

Die Projekttage der Klassen 2CK und 2DK starteten am 19.10.2022 am Bahnhof Wien Meidling, wo wir auf unseren Zug warteten, der uns direkt nach Linz bringen sollte. Nach unserer Ankunft in der Jugendherberge, in der wir unser Gepäck zwischenlagern konnten, machten wir uns direkt auf den Weg in die Linzer Innenstadt. Dort erwartete uns auch schon Gabi Gruber, die eine anspruchsvolle Rallye durch die Hauptstadt Oberösterreichs plante, um uns die Geschichte der Stadt näherzubringen. Noch am selben Tag hatten wir dann die Möglichkeit, unsere Teamfähigkeit bei den „Missiongames“ unter Beweis zu stellen. Am nächsten Morgen fuhren wir mit dem Bus zur KZ-Gedenkstätte Mauthausen. Wir bekamen eine informative Führung, in der wir mehr über das damalige Verbrechen der Nationalsozialisten und das Leid der Gefangenen erfuhren. Nach dieser interessanten, aber gleichzeitig auch grausamen Reise in die Vergangenheit, machten wir uns später noch auf in die Boulderhalle. Für die meisten von uns war es das erste Mal, dass sie diesen Sport ausprobieren konnten, und man kann behaupten, dass es für viele nicht das letzte Mal gewesen sein wird. Am letzten Tag unseres Ausfluges besuchten wir das Museum ARS Electronica. Die freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begeisterten uns mit ihren Erklärungen, wozu Maschinen und künstliche Intelligenz in der Zukunft fähig sein werden. Nach diesen intensiven und spannenden Tagen war es am Mittwoch schließlich an der Zeit, sich zu verabschieden, die Heimreise anzutreten und sich wieder dem Alltag zu stellen.

Lucas Jevtic, 2DK

 Wir danken unseren Sponsoren und Schulpartnern recht herzlich!

                                 Walter Grouplogo-neudorfler graulogo steinmetz graunoen 150x150 grausparkasse grau

Kontakt - Impressum