Frauen in die Technik

4ak | 14. Jänner 2020 | FIT – Sprungbrett

Zur Ankündigung der Studien- und Informationstage 2020 kam Daniela Hinteregger, Studentin der Studienrichtung Projekt- und Prozessmanagement an der FH Technikum Wien, in die 4ak, um über die Studien- und Berufsorientierung zu sprechen.

FIT ist ein Studienorientierungsprogrmm speziell für Schülerinnen höherer Schulen aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland (AHS und BHS), die technische oder naturwissenschaftliche Studienrichtungen für sich entdecken möchten. FIT hat das Ziel, junge Frauen zu ermutigen, ihren Horizont zu erweitern und auch technische oder naturwissenschaftliche Ausbildungswege in ihrer Zukunftsplanung zu berücksichtigen.

Die FIT-Infotage sind drei volle Tage (Montag, 27.1., bis Mittwoch, 29.1. 2020) für die persönliche Studien- und Berufsorientierung. Sie geben einen detaillierten Einblick in naturwissenschaftliche und technische Studien, eröffnen Perspektiven auf den Alltag von Studentinnen an Unis und FHs und geben Gelegenheit, individuelle Interessen und Fähigkeiten zu entdecken!

Die Online-Platzreservierung läuft noch bis 20. Jänner auf www.fitwien.at!

NÖN

14. Dezember | Journalistische Praxis - Medienteam | NÖN

„Man weiß gar nicht, wie viel Arbeit hinter so einer Zeitung steckt.“

Am 14. Dezember besuchte das Medienteam mit Mag. Irmgard Eichinger die Redaktionsleitung Baden der NÖN in Mödling.

Die NÖN ist eine unabhängige Wochenzeitung für Niederösterreich mit 28 Regionalausgaben. Man kann die jeweiligen Ausgaben auch online finden, verbunden mit Seiten wie „nitelife.at“. Anhand der Erläuterungen des Redaktionsleiters Andreas Fussi erhielten die Schülerredakteurinnen einen Einblick, welche journalistischen Regeln gelten und wie diese Zeitung gemacht wird. Zum Beispiel konnten sie auf dem Bildschirm mitverfolgen, wie die einzelnen Beiträge mit einem speziellen Programm zu einer Seite zusammengefügt werden.

„Humbug“? – not at all!

4bk | 17. Dezember | Englisch

Den Theatermonat Dezember beschlossen einige Schülerinnen und Schüler der 4bk mit ihrem bereits dritten Besuch einer Theateraufführung in diesem Monat. Diesmal stand Charles Dickens A Christmas Carol auf dem Programm. Neben einer Fassung mit modernisierter Rahmenhandlung – die berühmte Weihnachtsgeschichte wurde in eine Detektivstory eingebettet – begeisterte auch ein englischer Chor mit Christmas Carols in der Pause. Alles in allem ein Abend, der dazu beitrug, in Weihnachtsstimmung einzutauchen und den Schulstress für ein paar Stunden vergessen zu lassen.

Kulturelle Diversität

1as | 19. Dezember | PBSK 

Am 19. Dezember besuchte die 1as im Rahmen des PBSK-Unterrichts mit ihrem Klassenvorstand Mag. Andreas Britt und MMag. Jaroslaw Lapinski die Wiener Synagoge der Israelitischen Kultusgemeinde. Die Gruppe bekam eine sehr lebendige und interaktive Führung und konnte so mit dem Glauben einer Kultur in Berührung kommen, die schon jahrhundertelang ein Teil der österreichischen Gesellschaft ist. Für die Schülerinnen und Schüler, viele von ihnen muslimisch, war das eine neue Erfahrung.

Das anschließende Aufsuchen des Stephansdoms und der Spaziergang zum Christkindlmarkt auf dem Wiener Rathausplatz lenkten den Blick dann auf die christlichen Wurzeln und Traditionen. Die Jugendlichen konnten an diesem Tag abseits der Unterrichtssituation ihre Wahrnehmung der kulturellen Buntheit schulen und reflektieren. Der Ausflug war ein Versuch, die Sozialkompetenz und den Blick über das Eigene hinaus zu erweitern.

GVA-Workshop

2. Klassen | 17. Dezember | GVA-Workshop zum Thema Mülltrennung

Am 17. Dezember war Gelegenheit, mit Doris Hahnl, Abfallberaterin der GVA-Baden, die Themen Mülltrennung, Müllvermeidung und Umweltprobleme durch Abfall, wie zum Beispiel Plastik im Meer, zu diskutieren.  Anhand einer PowerPoint-Präsentation wurde vermittelt, wie man am besten Müll trennt und was man dabei falsch machen kann. Danach ging es um effiziente Müllvermeidung, indem man etwa statt der Wegwerfsackerl wiederverwendbare Tragtaschen benutzt. In den Stationen in Anlehnung an „locked rooms“ durften die Schülerinnen und Schüler danach knifflige Rätsel lösen, um für ihr Team eine Belohnung zu erhalten. Zuletzt gab es ein nachhaltiges Geschenk, eine Wasserflasche aus Glas, um zu motivieren, keine Plastikflaschen mehr zu benutzen.

Der Workshop, der von allen zweiten Klassen gemacht wurde, war durchwegs interessant und lehrreich, weil er ein sehr aktuelles Problem zur Sprache brachte. 

Bojana Strugalovic, Leon Pacher, 2bk

 Wir danken unseren Sponsoren und Schulpartnern recht herzlich!

                                 LKW-WALTER-Logologo-neudorfler graulogo steinmetz graunoen 150x150 grausparkasse grau

Kontakt - Impressum