Infos zum Aufnahmeverfahren SJ 2021/22

Infos zum Aufnahmeverfahren SJ 2021/22

Nachfolgend finden Sie wichtige Informationen zum Aufnahmeverfahren für das Schuljahr...

Sprechstunden der Direktion in den Sommerferien / Termine 1. Schulwoche

Sprechstunden der Direktion in den Sommerferien / Termine 1. Schulwoche

  Sprechstunden der Direktion in den Sommerferien Termine 1. Schulwoche September...

Abend-HAK in Baden: neu mit Fernlehre, neu mit Spanisch

Abend-HAK in Baden: neu mit Fernlehre, neu mit Spanisch

Als einzige in Niederösterreich bietet die Bundeshandelsakademie Baden ab dem kommenden...

Sportliche Auszeichnung

Sportliche Auszeichnung

Die HAK/HAS Baden kann sich über das NÖ Schulsportsiegel in Gold freuen! Das...

Die besten Typewriter

Die besten Typewriter

3AS | OMAI   Sieben schnelltippende Schülerinnen und Schüler aus der 3as...

  • Infos zum Aufnahmeverfahren SJ 2021/22

    Infos zum Aufnahmeverfahren SJ 2021/22

  • Sprechstunden der Direktion in den Sommerferien / Termine 1. Schulwoche

    Sprechstunden der Direktion in den Sommerferien / Termine 1. Schulwoche

  • Abend-HAK in Baden: neu mit Fernlehre, neu mit Spanisch

    Abend-HAK in Baden: neu mit Fernlehre, neu mit Spanisch

  • Sportliche Auszeichnung

    Sportliche Auszeichnung

  • Die besten Typewriter

    Die besten Typewriter

Finstere Zeiten

2bs | 11. Februar | Politische Bildung und Zeitgeschichte 

Bei der Führung „Finstere Zeiten“ im Heeresgeschichtlichen Museum in Wien erfuhren die Schüler/innen der 2bs vieles über Österreichs Weg in den Zweiten Weltkrieg, der anhand von Plakaten, Propagandamaterialien und Alltagsgegenständen veranschaulicht wurde. Dabei lernten sie beispielsweise, dass der Antisemitismus bereits vor dem Anschluss Österreichs ans Dritte Reich im politischen und öffentlichen Leben verankert war. Nicht nur Erwachsene waren in die Nazi-Ideologie eingebunden, sondern auch Kinder und Jugendliche. Mitglieder der Hitlerjugend wurden etwa für den Einsatz an den Flaktürmen (Flak = Fliegerabwehrkanonen) in Wien eingesetzt. Diese und viele andere Ereignisse aus dieser Zeit, die während der Führung angesprochen wurden, regen zum Nachdenken über die eigene Vergangenheit an.

www.hgm.at

Studiobesuch bei Puls4

4bk | 29. Jänner | Deutsch

Am 29. Jänner durften Schülerinnen und Schüler der 4bk in Begleitung von  Mag. Christian Kostial und Mag. Dr. Alia Moser live von 21:00 bis 22:00 Uhr dabei sein, als die vier Gäste, Norbert Hofer von der FPÖ, die Grüne Wiener Vizebürgermeisterin Brigit Hebein, der Vorsitzende des Arbeitskreises der Automobilimporteure Günter Kerle und die Umweltexpertin Angela Köppl, bei Pro und Contra darüber diskutierten, wie der Personentransport der Zukunft aussehen soll.

Die leitenden Fragen dazu stellte die Puls4-Moderatorin Corinna Milborn, welche zu unserer Überraschung als erste Frage nicht, wie erwartet, das Thema „Sollte Autofahren die Ausnahme werden?“ ansprach, sondern den Akademikerball. Dies führte schon zur Eröffnung zu einer angespannten Atmosphäre zwischen Norbert Hofer und Brigit Hebein, die deutlich zu spüren war.

Danach wurde ein großes Augenmerk auf den emotionalen Aspekt des eigentlichen Themas „Sollte Autofahren die Ausnahme werden“ gelegt und es war deutlich, dass die Gemüter aneinandergerieten, gerade beim Thema der Verbindungen zwischen Stadt und Land. Besonders schwer hatten es die beiden Politiker, welche auch bis zum Ende nicht auf einen Nenner kommen konnten, da Norbert Hofer eindeutig noch ein Verfechter des Autos am Land ist, während Brigit Hebein auf den Ausbau der Infrastruktur in den ländlichen Gebieten setzt. Die beiden Experten dagegen kamen deutlich seltener zu Wort. Das führte auch dazu, dass die Gesprächsrunde etwas mehr wie ein Politikerwettkampf wirkte.

Für uns war dies das allererste Mal, dass wir die Gelegenheit hatten, bei einer Fernsehsendung dabei zu sein. Vom Aufbau des Studios bis hin zu den hitzigen Gesprächen und den Interaktionen mit den Gästen war dieser Ausflug ins Puls4-Studio ein sehr spannendes Erlebnis, für das es sich auch gelohnt hat, am nächsten Tag etwas weniger ausgeschlafen in die Schule zu kommen.

Mohammad Golyar, 4bk

Im Gerichtssaal

3as | 29. Jänner | VWRE | Bezirksgericht Mödling

Diebstähle, Sachbeschädigungen und Körperverletzungen waren die Delikte, die am 29.Jänner am Bezirksgericht Mödling verhandelt wurden. Die Schülerinnen und Schüler der 3as beobachteten gespannt und interessiert das Geschehen im Gerichtssaal. Die Verhandlungen wurden von Richterin Mag. Gabriele Schambron souverän geleitet, obwohl einige Beschuldigte ein sehr ungehöriges und anmaßendes Benehmen an den Tag legten. Auch das Nichterscheinen von Zeugen und Angeklagten wird am Gericht immer mehr zum Problem. Für die 3as war es auf alle Fälle ein lehrreicher Vormittag.

Sieg bei der Landesmeisterschaft Basketball

19.12.2019 I LMS Basketball

Beim Basketballturnier am 19. Dezember 2019 ging es um den Titel im Schulbasketball in Niederösterreich. In der Vorrunde am 22.10.2019 konnte sich die BHAK Baden erfolgreich als Erstplatzierter qualifizieren. Dieser Tag sollte sportlich in die Geschichte der BHAK Baden eingehen. Gespielt wurde in der Veranstaltungshalle in Baden. Die besten 4 Mannschaften aus Niederösterreich traten gegeneinander an. Darunter waren RG Ma.Enzersdorf, BORG Deutsch Wagram, BG Baden und die BHAK Baden. Die Auslosung ergab, dass die BHAK Baden gegen das BORG Deutsch Wagram im Halbfinale antreten musste. In diesem Spiel zeigte die BHAK Baden ihre Qualitäten und gewann eindeutig mit 64:48. Die Topscorer waren Sebastian Lesny und Fabian Lesny, die die Mannschaft auch motivationsmäßig nach vorne brachten. Im Finale trafen die beiden Badner Mannschaften aufeinander. Es wurde von neutraler Warte aus behauptet, selten so ein spannendes Finalturnier erlebt zu haben. Die Punkteführung wechselte sich in jedem Viertel ab. Am Ende des letzten Viertels war das BG Baden in Führung. In den letzten 20 Sekunden entschied Sebastian Lesny das Spiel. Es stand zu diesem Zeitpunkt 51: 52 für das BG Baden. Durch ein Foul bekam Sebastian zwei Freiwürfe, die er eiskalt verwertete. Durch die starken defensiven Spielsekunden, die noch übrig waren, kam es zum Sieg für die BHAK Baden mit 53:52.

Somit ist die BHAK Baden neuer Landesmeister im Basketball, erstmals in der Schulgeschichte. Der Coach Mathias Skorpil-Kastner ist sehr stolz auf die Teamleistung jedes einzelnen Spielers und freut sich über die großartige sportliche Leistung seiner Mannschaft.

Landesmeisterschaft Basketball ohne Vereinsspieler

17.12.2019 I LMS Basketball ohne Vereinsspieler

Am 17.12.2019 fand in der Veranstaltungshalle in Baden die Landesmeisterschaft für Basketball ohne Vereinsspieler statt. Als Organisator und gleichzeitige Heimmannschaft waren die Hoffnungen der BHAK Baden groß. Folgende 6 Mannschaften kämpften um den Landesmeistertitel: BG St.Pölten, BORG Wr.Neustadt, RG Ma.Enzersdorf, HTL Mödling, BG Sachsenbrunn und die Heimmannschaft BHAK Baden. In der Gruppenphase konnte vorerst ein Sieg gegen Sachsenbrunn vermerkt werden, gefolgt von einer Niederlage gegen das RG Ma.Enzersdorf. Somit war das Team der BHAK Baden Zweitplatzierter in der Gruppe und musste gegen den Turniersieger im Kreuzspiel antreten. Trotz großer sportlicher Leistung unterlag die BHAK Baden dem BG St.Pölten und musste wiederholt im kleinen Finale gegen das Sportgymnasium Ma.Enzersdorf spielen. Letztendlich belegte das Schulteam der BHAK Baden den 4.Platz.

 Wir danken unseren Sponsoren und Schulpartnern recht herzlich!

                                 LKW-WALTER-Logologo-neudorfler graulogo steinmetz graunoen 150x150 grausparkasse grau

Kontakt - Impressum