Bundessieg SWITCH Englisch-Französisch

Bundessieg SWITCH Englisch-Französisch

vlnr: Mag. Ursula Ungerböck, Mag. Dr. Alia Moser, Nevena Banov, 4ck, Mag. Peter...

Fremdsprachen

Fremdsprachen "SWITCH"

Am 4. März nahm Nevena Banov (4CK) am Fremdsprachenwettbewerb SWITCH teil, der heuer online...

Werbung und jugendlicher Konsum

Werbung und jugendlicher Konsum

Diplomarbeit geschafft! Das Schreiben der Diplomarbeit ist für die angehenden...

Veröffentlicht!

Veröffentlicht!

Veröffentlicht! Das im Springer-Verlag in der Reihe „Second Language Learning and...

Vom Schülerprojekt zum Nationalratsbeschluss

Vom Schülerprojekt zum Nationalratsbeschluss

„Tamponsteuer senken!“, so lautete im Schuljahr 2017/18 das Ziel der „Frechen...

  • Bundessieg SWITCH Englisch-Französisch

    Bundessieg SWITCH Englisch-Französisch

  • Fremdsprachen

    Fremdsprachen "SWITCH"

  • Werbung und jugendlicher Konsum

    Werbung und jugendlicher Konsum

  • Veröffentlicht!

    Veröffentlicht!

  • Vom Schülerprojekt zum Nationalratsbeschluss

    Vom Schülerprojekt zum Nationalratsbeschluss

„Zum ersten, zum zweiten, … und zum dritten“

4ak | 29. Oktober | BW | Dorotheum

Das waren die Worte, die uns am 29. Oktober bei der Briefmarkentauktion im Dorotheum begrüßten. Im Auktionshaus hatten wir auch eine Führung und konnten nach der Auktion weitere Gegenstände besichtigen. Von Teppichen über Schmuck bis hin zu alten Rüstungen war alles dabei. Es war interessant, aber gleichzeitig auch erschreckend, wie viel Geld manche Leute für zum Teil ziemlich banale Sachen ausgeben. Aber als Schülerin habe ich auch kein Auge für Antiquitäten und alte Gemälde und es entspricht auch nicht meinem Geschmack. Ich bin aber froh, einmal eine Auktion gesehen zu haben. Außerdem finde ich es gut ein Bild vor Augen zu haben, wenn wir im Unterricht über Handelshäuser oder Börsen reden.

Lea Wöhrer

Motivationsvortrag von Toni Harrer

4. Dezember / Ballkomitee / Freigegenstand Veranstaltungsplanung und Eventmanagement

 

Am 4. Dezember bekam das Ballkomitee im Freifach „Veranstaltungsplanung und Eventmanagement“ Besuch von Toni Harrer – er führt als erfolgreicher Unternehmer diverse Eissalons, ist Mentalcoach und Motivationstrainer sowie Sponsor des HAK-Balls seit zwei Jahren. In einem spannenden Motivationsvortrag erfuhren die Schülerinnen und Schüler, wie man sich sogar für unangenehme Aufgaben selbst motivieren kann und dass diese Motivation von innen kommen sollte. Außerdem erklärte Harrer, wie man im Team miteinander am besten kommuniziert und welche Schlüsselqualifikationen für ein erfolgreiches Arbeiten im Bereich des Eventmanagements nötig sind. Mit diesen Erkenntnissen steht einer erfolgreichen Planung und Umsetzung des dritten HAK-Balls im Grand Casino Baden nichts mehr im Wege.

Nevena Banov, 3ck

Auch junge Väter müssen Unterhalt zahlen

3bs | 26. November | VWRE | Bezirksgericht Mödling

Die 3bs besuchte am 26.11. mit Frau Professorin Dr. Martina Popp-Ruhtenberg das Bezirksgericht Mödling. Die Klasse staunte über einen erst 22-jährigen Vater eines dreijährigen Mädchens, der schon fast 7000,- Euro an Unterhaltsschulden angehäuft hatte. Da er laut AMS leicht eine Arbeitsstelle finden könnte, wurde er zu einer vierwöchigen bedingten Freiheitsstrafe verurteilt. In den weiteren Strafverhandlungen wurden Täterinnen wegen Diebstahls in der SCS verurteilt. Diese Exkursion war spannend und sehr lehrreich für die ganze Klasse.

 

Schülerliga Basketball

22. Oktober | Schülerliga Basketball | Sport- und Veranstaltungshalle Baden

HAK Baden vs Maria Enzersdorf | Endstand: 46:44 (25:32)

Im ersten Spiel traten die HAK Schüler gegen den amtierenden Meister aus Maria Enzersdorf an. In diesem Jahr verstärkte sich die Mannschaft durch Fabian Lesny, der gemeinsam mit seinem Bruder Sebastian Lesny für doppelten Kampfgeist am Feld sorgte. Letztendlich konnte die HAK Baden nach einem schweren Kampf als Sieger vom Platz gehen.

Endstatistik des Spieles: Lesny Sebastian 25 Punkte, Lesny Fabian 19 Punkte, Kouch Matthias 2 Punkte.

HAK Baden vs BRG Klosterneuburg | Endstand: 56:52 (38:39)

Der nächste Gegener, dem es entgegenzutreten galt, waren die jungen Klosterneuburger. Eine besondere Herausforderung, da auf der anderen Seite insgesamt 7 Vereinsspieler standen. Am Anfang setzte sich Klosterneuburg klar ab. Doch dann ging die Show der HAK Baden los. Wieder gaben die Brüder alles am Feld und schafften den zweiten Sieg zu holen und somit die Gruppe zu gewinnen.

Endstatistik des Spieles: Lesny Sebastian 41 Punkte, Lesny Fabian 15 Punkte

Im Final-Four werden die HAK Schüler entweder auf das BORG Deutsch-Wagram oder auf das BRG Biondekgasse treffen. Für die Spieler der HAK Baden: Lesny Sebastian und Fabian, Kouch Matthias, Reiner Tobias, Rizzardi Luca, Kienberger Alexander, Reljic Djordje und Silaghi Eduard bleibt es also spannend!

 

 

Ein Blick in eine dystopische Zukunft

2bs, 3bk | 18. November | Englisch | Little Joe im Cinema Paradiso

Alice ist eine leidenschaftliche Wissenschafterin in einem High-Tech-Labor. Um die Menschen dauerhaft glücklich zu machen, entwickelt sie eine purpurrote Pflanze. Doch der Duft dieser Blume verändert die Menschen nachhaltig, sie werden unnahbar, fremd und rätselhaft. Manipuliert „Little Joe“ - so heißt die Pflanze - die Menschen oder bildet sich Alice alles nur ein? Der packende Science-Fiction-Thriller gibt den Schülerinnen und Schülern der 2bs und 3bk und ihren Lehrerinnen Dipl.-Päd. Claudia Gelbmann, Mag.a Beate Jorda ein Rätsel auf ...

 Wir danken unseren Sponsoren und Schulpartnern recht herzlich!

                                 LKW-WALTER-Logologo-neudorfler graulogo steinmetz graunoen 150x150 grausparkasse grau

Kontakt - Impressum